Arabischer Frühling, Arabellion oder islamistischer Winter? Transformationen im Nahen Osten

In Kooperation mit [a:ka] Göttingen

Folgende Veranstaltungen finden im Rahmen der Reihe statt:

  • Dead Loss – Zur fatalen Kapitulation des Westens in und um Syrien (Thomas von der Osten-Sacken)

    31. Oktober 2013, 19:30 at ZHG 005

    Vortrag und Diskussion mit Thomas von der Osten-Sacken Thomas von der Osten-Sacken schreibt u.a. für die Jungle World, The European und die Welt. Weiterhin ist er Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi e.V. und als solcher regelmäßig im Nahen Osten unterwegs. Der Vortrag will über die aktuelle Situation in Syrien und die fatale Appeasement-Politik der USA und...

  • Kalter Krieg im Nahen Osten (Florian Markl)

    6. November 2013, 19:30 at ZHG 003

    Vortrag und Diskussion mit Florian Markl Florian Markl von der Wiener Medienbeobachtunsstelle Naher Osten (MENA) wird über den Kalten Krieg im Nahen und Mittleren Osten zwischen der Islamischen Republik Iran und den ultrareaktionären Golfmonarchien und dessen maßgebliche Bedeutung für die Transformationsprozesse in der Region referieren.

  • Mursis Sturz und die Folgen – Zur politischen Lage in Ägypten (Matthias Küntzel)

    14. November 2013, 19:30 at ZHG 005

    Vortrag und Diskussion mit Matthias Küntzel Matthias Küntzel ist als freier Publizist und Autor in Hamburg tätig. Er veröffentlicht unter anderem in The Wall Street Journal, dem Tagesspiegel und der Jungle World. In seinem Vortrag wird Küntzel versuchen, die verwirrende Gemengelage nach dem Sturz der islamistischen Muslimbrüder durch die Armee und die Macht der Straße...

  • Arabischer Frühling, Islamismus und globaler demokratischer Frieden (Prof. Bassam Tibi)

    25. November 2013, 19:30 at ZHG 005

    Vortrag und Diskussion mit Prof. Bassam Tibi Prof. Bassam Tibi ist Emeritus der Universität Göttingen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Demokratieforschung analysierte er, in welchem Verhältnis sich Demokratie und Islam(ismus) gerade in den Transformationsprozessen des Arabischen Frühlings begegnen. Die Ergebnisse dieser Studie sind u.a. in der institutseigenen Zeitschrift Indes veröffentlicht worden (http://www.demokratie-goettingen.de/blog/indes-ist-da). Wir freuen...

  • Der europäische Kulturrelativismus als neuer Verrat der Intellektuellen (Andreas Benl)

    29. November 2013, 19:30 at ZHG 005

    Vortrag und Diskussion mit Andreas Benl Der Referent, Andreas Benl (Berlin), engagiert sich unter anderem bei Stop the Bomb. In seinem Vortrag wird er über europäischen Kulturrelativismus und den Verrat der Intellektuellen an den Freiheitsbewegungen im Nahen und Mitteleren Osten sprechen: “Kulturrelativisten brandmarken jegliche Kritik der islamischen Gemeinschaftsideologie als Rassismus. Sie verschwenden keinen Gedanken daran,...