Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die subjektiven Bedingungen der objektiven Irrationalität. Psychoanalyse als kritische Theorie der Gesellschaft (Tom David Uhlig)

7. November 2016, 20:00

Vortrag mit Tom David Uhlig

War die Kritische Theorie der Gesellschaft vor dem Triumph des Nationalsozialismus meist von Vertrauen gegenüber der menschlichen Fähigkeit zur Selbstaufklärung und damit der Möglichkeit von Befreiung geprägt, wurde diese Vertrauen von den Gräueln der Shoah grundlegend erschüttert: Anstatt den Fortschritt der Produktionsmittel zu nutzen, sich in der Solidarisierung von der Not des Lebens loszusagen, liefen die Massen den faschistischen Führern zu und suchten in der Vernichtung des Anderen ihr „Heil“. Suchten vormals vor allem PsychoanalytikerInnen Anschluss an den Marxismus, erwachte nun ein gesteigertes Interesse in der Gesellschaftswissenschaft und Sozialphilosophie an der Psychoanalyse. Als Wissenschaft, die „den subjektiven Bedingungen der objektiven Irrationalität“ (Adorno) nachforscht, wurde die Psychoanalyse zum notwendigen Komplement von Gesellschaftstheorie, um der psychischen Attraktivität regressiver Ideologien auf die Schliche zu kommen. Seitdem hat die Psychoanalyse eine unheimliche Popularisierung erfahren, die mit ihrem Verschwinden aus den Universitäten und der therapeutischen Praxis korrespondiert. Konzepte wie das dynamische Unbewusste, der Trieb oder der Ödipuskonflikt sind in das kulturelle Gedächtnis, in Alltagssprache und kulturindustrielle Produktionen eingegangen, während im klinischen Kontext die Psychoanalyse revisionistisch zur Behandlungstechnik verkürzt wird und wissenschaftlich als veraltet gilt.

Tom David Uhlig hat u.a. Psychologie in Frankfurt studiert und ist Mitbegründer des AK kritische Psychologie sowie Mitherausgeber der Freien Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie. Gemeinsam mit Charlotte Busch und Martin Gehrlein hat er den Sammelband Schiefheilungen. Zeitgenössische Betrachtungen über Antisemitismus (2016, VS-Verlag) herausgegeben.

Details

Datum:
7. November 2016
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

FSR SoWi
AStA Uni Göttingen

Veranstaltungsort

ZHG 003
Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
Google Karte anzeigen
Webseite:
http://www.geodata.uni-goettingen.de/lageplan/?ident=5257_1_EG_0.157