Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine Kritik der Geschlechterverhältnisse – Die Dialektik der Aufklärung (Andrea Trumann)

9. Januar 2017, 20:00

Vortrag mit Andrea Trumann

Heute spielt die Kritische Theorie für den Feminismus praktisch keine Rolle mehr. Bis Anfang der 90er Jahre ist dies anders gewesen, da wurden regelmäßig vor allem die „Dialektik der Aufklärung“ (Adorno/ Horkheimer) und die „Die Kritik der instrumentellen Vernunft“ (Horkheimer) als Referenzpunkte genannt. Mit dem Siegeszug der Postmoderne war es damit jedoch vorbei. Die kritische Theorie wurde entsorgt, da diese unter dem Verdikt der großen Erzählung fiele, dem Judith Butler den Kampf angesagt hat. Mit Judith Butler galt nun jede Frage nach dem Grund hinter den Phänomen und jede Vorstellung von einer Totalität der Gesellschaft als essentialistisch oder naturaliserend. Jedoch um den Preis, dass über den Zusammenhang von Beherrschung der eigenen Natur, bürgerliche Gesellschaft und Geschlechterverhältnis kaum mehr nachgedacht werden kann, und so eine grundlegende Kritik an den herrschenden Verhältnissen misslingen muss. Adorno und Horkheimer haben niemals explizit eine Theorie des Geschlechterverhältnisses entwickelt, aber überall in ihren Werken gibt es Versatzstücke einer solchen, die nutzbar gemacht werden können.

Details

Datum:
9. Januar 2017
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

FSR SoWi
AStA Uni Göttingen

Veranstaltungsort

ZHG 003
Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
Google Karte anzeigen
Webseite:
http://www.geodata.uni-goettingen.de/lageplan/?ident=5257_1_EG_0.157