Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › 2018: Feminismus in Alltag und Sub_kultur

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juli 2018

¡Außer der Reihe! “Our Piece of Punk”

2. Juli 2018, 19:30
Buchladen Rote Straße, Nikolaikirchhof 7
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Buchvorstellung mit den Herausgeberinnen* Judit Veit und Babara Lüdde Fünfundzwanzig Jahre nach dem Manifest der wütenden Riot Grrrls ist es Zeit für eine Bestandsaufnahme der Gegenwart: Wie ging es nach 1991 weiter? Sind die Forderungen der Riot Grrrls eingelöst worden? Tot ist Punk nicht – sagen wenigstens die einen – und auch heute fehlt es nicht an kritischen Stimmen in Bezug auf Rassismus, Sexismus, Homo- und Trans*phobie in der Punkszene. Und die kommen in »Our Piece of Punk« zu Wort, denn…

Mehr erfahren »

Juni 2018

“Polyfantastisch? Zur politischen und gesellschaftlichen Bedeutung konsensueller Nichtmonogamie (Michel Raab)

26. Juni 2018, 19:30
OM 10, Obere-Masch-Straße 10
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag von Michel Raab vom Bildungskollektiv BiKo e.V. Seit den 2000er-Jahren wird die Kritik an Monogamie und Mono-Normativität verstärkt diskutiert. Die aktuell populärste Alternative zu Ehe und Zweisamkeit nennt sich Polyamory und meint die Möglichkeit, mehr als zwei Menschen zur selben Zeit zu lieben. Nun hilft die Aussage "Ich liebe Dich/Euch" wenig bei der Frage, wer den Abwasch macht. Womöglich trägt der starke Focus auf Liebe, Sexualität und Eifersucht dazu bei, andere wichtige Dimensionen der Beziehungsführung aus dem Blick zu verlieren.…

Mehr erfahren »

Feminismus und DIY – MachT‘s selbst!

19. Juni 2018, 19:30
ZHG 105, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Podiumstalk mit SaKuKu Kollektiv (Göttingen), böse und gemein Kollektiv (Dresden), Radikarla* Zine (Göttingen) und anderen Wie können wir Alltag widerständig gestalten? Wie könne wir uns organisieren um – jenseits von institutionellen Strukturen – feministisch-empowernde Räume zu organisieren? Mit Menschen aus verschiedenen Projekten, die alle im DiY-Feminismus Prinzip verortbar sind, möchten wir nicht nur über ihre konkreten Projekte sprechen, sondern auch der Frage nachgehen warum Do it Yourself und Do it Together, in Form von autonomer Kulturproduktion und alternativen Lebensentwürfen, für…

Mehr erfahren »

Mai 2018

DIY – Kunst & Feminismus (its the end of the art world as we know it)

29. Mai 2018, 19:30
KWZ 1.601, Heinrich-Düker-Weg 14
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Zine-Workshop mit Patricia Hansen vom SaKuKu Kollektiv Anmeldung unter jelle@gwdg.de erforderlich! In diesem Workshop werden die Grundlagen der Herstellung von Zines als künstlerisches und feministisches Medium erklärt - mit Schere, Kleber und Papier. Wie schaffen wir es Feminismus in unser ästhetisches Blickfeld zu rücken und wie können Zines, feministische Kunst und DIY zu neuen (feministischen) Räumen beitragen? Folgendes Material muss mitgebracht werden: Scheren, Kleber, Stifte, evtl. alte/neue Zeitschriften, Flyer etc.

Mehr erfahren »

„She’s a bitch“ – Sexistische oder subversive Frauenbilder im Hiphop (Maya Garmendia Gudlin)

22. Mai 2018, 19:30
ZHG 102, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

In diesem Vortrag gehen wir der Frage nach, wie Frauen und der weibliche Körper in der HipHop-Kultur präsentiert werden, welche Rollen Künstler*innen in der HipHop- Szene einnehmen und wie sich Künstler*innen innerhalb der HipHop- Szene von gängigen Schönheitsidealen und Geschlechterrollen emanzipieren.

Mehr erfahren »

Begehren zwischen Selbstbestimmung und Tabus

15. Mai 2018, 19:30
OM 10, Obere-Masch-Straße 10
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Workshop von Stella Rutkat und Alicia Schlender Bitte beachten: Anmeldungen bis 14.05.18 an: pleasureisresistance@posteo.de - FLTI* only Ist Begehren, das Zuhause, in dem ich wohlig einschlafen kann oder der tabuisierte Ort, den meine Scham mir verbietet zu betreten? In diesem Workshop möchten wir gemeinsam über unsere verschiedenen Arten zu begehren reflektieren. Trotz der gesellschaftlichen Normen und Tabus, die a_sexuelles und/oder un-/erotisches Begehren mit Scham belegen, darf dieser Workshop ein offener Raum zum Sprechen und Sich-Austauschen werden. Die Scham zu transformieren und…

Mehr erfahren »

Feministische Familienkritik und gleichberechtigte Elternschaft (Alicia Schlender)

8. Mai 2018, 19:30
ZHG 004, Platz der Göttinger Sieben 5
Göttingen, 37073 Deutschland
+ Google Karte

Familie feministisch denken, wie könnte das aussehen? In diesem Vortrag möchte ich den Werdegang der Idee der Kernfamilie kritisch nachzeichnen und ihren gesellschaftlichen Stellenwert als Ideologie hinterfragen. Was gibt es für alternative Lebensformen fernab der Vater-Mutter-Kind-Konstellation? Ein Fokus des Vortrages soll auf dem Aufbrechen der traditionellen Familienform als Chance für gleichberechtigte Elternschaft liegen.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren