AStA Uni Göttingen
1.48K members
50 photos
1 file
33 links
Offizieller Kanal des AStA der Uni Göttingen +++ News zum Coronavirus an der Uni Göttingen
Download Telegram
to view and join the conversation
Das LSG öffnet ab Dienstag, 2. Juni, seine Räume für Studierende in Härtefallsituationen.
Reguläre Reservierungen sind weiterhin ausgesetzt. Um die Räume nutzen zu können, müsst ihr einen Härtefall-Antrag über ein Online-Formular stellen. Die Räume sind dann für Einzelpersonen nutzbar. Denkt dran, dass die PCs im Lern- und Studiengebäude keine Webcam haben und dass Headsets/Mikrophone nicht ausgeliehen werden können.
Hier geht es zu den Rahmenbedingungen der Nutzung und zum Buchungsformular: www.uni-goettingen.de/de/447835.html
Da die von der Kultusministerkonferenz (KMK) verhandelte befristete Lizenz mit der Verwertungsgesellschaft Wort ausläuft, können ab Montag Kopienbestellungen nur noch in gedruckter Form in der SUB abgeholt werden. Bisher wurden diese digital per Mail zur Verfügung gestellt, da allerdings sowohl von der VG Wort als auch von der KMK kein Interesse mehr bestand, diese Möglichkeit aufrechtzuerhalten, steht diese Möglichkeit nicht mehr zur Verfügung.
Der Wegfall digitaler Kopien hat nicht nur einen höheren Papierverbrauch zur Folge, sondern ist auch auf dem Weg zu einem digitalisierten Studium ein massiver Schritt zurück. Wir kritisieren diesen Vorgang daher aufs Schärfste!
Die Wiedereröffnungen der Campus-Gastronomien des Studiwerks werden aufgrund des erhöhten Ausbruchsgesehens in Göttingen auf den 22. Juni verschoben.
Angehörige der Universität können ab Montag, den 15.6 wieder in den Bibliotheken lernen und arbeiten. Die Zahl der Arbeitsplätze wird aber aufgrund der andauernden Pandemie reduziert, zudem gelten weitere Sicherheitsmaßnahmen. Um diese und die Öffnungszeiten zu sehen folgt einfach dem Link: https://www.sub.uni-goettingen.de/sub-aktuell/einzelansicht/oeffnung-der-sub-standorte-zum-lernen-und-arbeiten-verlaengerung-der-oeffnungszeiten/
Ab sofort können Studierende, die wegen Corona ihren Job verloren haben, eine Überbrückungshilfe in Höhe von bis zu 500 Euro monatlich für die Monate Juni bis August beantragen. Der Antrag ist über dieses Portal zu stellen: https://www.überbrückungshilfe-studierende.de/start

Auch wenn wir diese Maßnahmen scharf kritisieren, weil sie viel zu spät kommen, nicht ausreichend und viel zu bürokratisch sind, möchten wir euch trotzdem darauf hinweisen. Bei weiteren Fragen zu finanziellen Hilfen, insbesondere in der aktuellen Pandemie-Situation, wendet euch gerne an das Sozialreferat unter der Mail-Adresse soziales@asta.uni-goettingen.de !
Du bist SHK und hast Probleme im Job?

Immer wieder erreichen uns Beschwerden über die Arbeitsbedingungen der studentisch Beschäftigten an der Universität Göttingen: unbezahlte Überstunden, Befristung, geringe Löhne, um nur einige zu nennen. Gemeinsam mit den Gewerkschaften und Kolleg*innen aus verschiedenen Fakultäten wollen wir deutlich bessere Arbeitsbedingungen durchsetzen.
Du kannst deine Lage am besten beurteilen, nimm Dir drei Minuten Zeit und mach mit. Deine Meinung ist wichtig!
Die Umfrage ist natürlich anonymisiert.

Hier gehts zur Umfrage: https://survey3.gwdg.de/index.php?r=survey/index&sid=419494&lang=de
➡️ Es besteht nun die Möglichkeit, als Person aus einer "Risikogruppe" einen Antrag auf Nachteilsausgleich für die Klausuren stellen zu können. Dies ist auch möglich für anstehende Klausuren der ZESS. Danach wird euch für die Prüfungen ein separater Raum bereitgestellt oder es wird nach anderen Möglichkeiten gesucht, nicht in einer großen Gruppe schreiben zu müssen. Diesen Antrag könnt ihr ohne Nachweis beim eurem jeweiligen Prüfungsamt beantragen.

➡️ Die Ergebnisse der Studierendenumfrage zu den technischen Möglichkeiten im SoSe 2020 ist da! Diese Umfrage wurde vom 6. bis 15.05 durchgeführt, um über die technischen Voraussetzungen und Umstände der Studierendenschaft Bescheid zu wissen. Und nun sind die Ergebnisse da! An diesen kann man erkennen, dass die technischen Hürden tatsächlich ein starkes Hindernis für einen großen Teil der Studierendenschaft sind. Folgt zu den Ergebnissen einfach dem Link: https://www.uni-goettingen.de/de/626971.html
➡️Die Präsenzbibliothek der theologischen Fakultät ist von 9-14 Uhr geöffnet. Studierende der Fakultät und Mitarbeitende können sich in eine Liste namentlich eintragen lassen, sodass sie auch länger in der Bibliothek verweilen können. 40+ Arbeitsplätze mit viel Abstand ermöglichen es, dass die Behelfsmasken am Tisch heruntergenommen werden können. Es wird gebeten bei Eintritt die Hände zu waschen und bei Verlassen den Korb zu desinfizieren. Bücher sind wieder an ihren Platz zurückzustellen und der Aufenthalt im Scan und Kopierraum auf zwei Leute beschränkt. Schließfachschlüssel werden erst einmal nicht ausgegeben.
Heute um 17:00 startet der gemeinsam Auftakt des festival contre le racisme gemeinsam mit dem freie Zusammenschluss von Student*innenschaften (fzs) und Bundesverband ausländischer Studierender (BAS)!

Eine Woche lang stellen diverse Studierendenvertretungen Beiträge zum Thema Antirassismus online vor. Seid gespannt auf diverse Musikbeiträge, künstlerische Darbietungen, Vorträge und vieles mehr!

Alle Infos zum zentralen Festival findet ihr hier: https://www.contre-le-racisme.de

Hier geht es zum Zeitplan der einzelnen Beiträge: https://www.contre-le-racisme.de/ort/online-festival/

Weitere Informationen über die Beiträge, die wir zum Festival beisteuern findet ihr hier: https://asta.uni-goettingen.de/fclr/
Die Corona-Krise trifft Studierende hart. Jobverlust, psychische Probleme, Isolation und vieles mehr hindern viele von uns daran ihr Studium wie gewohnt fortzusetzen. Trotzdem bleiben in Teilen Creditgrenzen und Langzeitstudiengebühren bestehen. Der Druck den einige erfahren wird so unerträglich. Die vollkommen unzureichenden Finanzhilfen des Bundes reichen bei weitem nicht aus um Studis in Notlagen zu helfen. Auch Beschäftigte der Uni leiden. Die Befristung ihrer Verträge wird für manche nun besonders kritisch. Am kommenden Samstag, den 27.06., werden wir darum um 11 Uhr gemeinsam mit dem Kann-Semester Bündnis demonstrieren. Eine wichtige Info vorweg: Wir haben uns aus Hygieneschutzgründen dazu entschieden den Ort zu verändern. Die Kundgebung wird auf dem Platz der Göttinger Sieben stattfinden, da dort mehr Platz ist. Unsere Forderungen bleiben gleich.
Unter anderem:
- Pauschale Verlängerung der Regelstudienzeit um ein Semester
- (unbürokratische) finanzielle Soforthilfe für alle Studierenden
- Pauschales Aussetzen von Langzeitstudiengebühren
- Verlängerung befristeter Verträge für die Corona-Zeit
Heute um 17:00 startet unser musikalisches Finale! Mit vielen göttinger Künstler*innen halten wir zum Abschluss noch einmal ein großes Angebot an Konzerten und DJ*-Sets für euch bereit. Genießt den Abschluss des festival contre le racisme unter anderem mit exzellenter Live-Musik. Schau doch einfach mal rein!
 
Info über die Online-Party gibt es hier 🥳

Für euch mit dabei (Über den Link auf den Namen kommt ihr direkt zum Stream):

➡️ Ab 17:00
szillo (support: Max Fresh) feat. emritzky
Alter Kaffee
Beiträge: Can’t evict Solidarity und Roma Center


➡️ Ab 18:10 (LIVE aus der Musa)
Nörgelbuff Houseband feat. Eddy

➡️ Ab 19:00
Frau Pauli
Wolfgang
Beiträge: Seebrücke und Refugee Law Clinic


➡️ Ab 20:10 (LIVE aus der Musa)
Sleeves

➡️ Ab 21:00
Nice Time Breeze
Mary's Bard
Beiträge: Kultur Kollektiv Göttingen und medinetz Göttingen


➡️ Ab 22:10 (LIVE aus der Musa)
OYA

➡️ Ab 23:00
DJ-Set von emritzky
Ab heute startet das Kann-Semester Bündnis eine Briefaktion, bei welcher den Forderungen nach einer Nichtanrechnung des Sommersemesters 2020 auf die Studienzeit, sowie unbürokratische und schnelle finanzielle Unterstützung für Studierende, Ausdruck verliehen werden soll. 
 
In der Z-Mensa und der coffeebar ins grüne findet ihr zu den jeweiligen Öffnungszeiten die Vordrucke des Briefs mit den Forderungen, welchen ihr direkt vor Ort unterschreiben oder später in den Briefkasten des AStA werfen könnt. Wir schicken diese Briefe dann gesammelt an den Minister für Wissenschaft und Kultur, Herrn Thümler. 
 
Macht mit und unterstützt die Forderungen zum Kann-Semester!
Durch die Corona-Pandemie sind die Reserven von Blutkonserven drastisch zurückgegangen. Viele Möglichkeiten zum Spenden, z.B. in Schulen, konnten und können wegen der Hygienevorschriften nicht angeboten werden. Auch Blutspendebusse fahren zurzeit nicht. Da Blutkonserven nur für begrenzte Zeit haltbar sind, können auch keine Lagerbestände aufgebaut werden. So reichen die Vorräte in manchen Regionen Deutschlands teilweise nur noch für 24 Stunden.

Wir rufen euch daher ausdrücklich dazu auf, Blut zu spenden!

Seid solidarisch und tragt einen kleinen Teil dazu bei, die Funktionsfähigkeit unseres Gesundheitssystems aufrecht zu erhalten. Ihr könnt dies zum Beispiel in den Spendenräumen der UMG in der Weender Landstraße 1 machen.
Du blickst auf das vergangene Sommersemester zurück, oder befindest dich noch mitten in der Prüfungsphase und stellst fest, dass dieses Semester ganz neue Herausforderungen mit sich gebracht hat?

Die LandesAStenKonferenz (LAK) möchte herausfinden, vor welchen Problemen du standest, was du dir fürs nächste Semester wünscht und wie sie dir helfen können. Dafür haben sie eine niedersachsenweite Umfrage für Student*innen erarbeitet.

Da es viele Bereiche betrifft, wäre es super wenn du dir 15min Zeit nehmen und unter folgendem Link: https://t1p.de/LAK-Umfrage dein Feedback zum Sommersemster in Niedersachsen gibst (Noch bis zum 09.09.2020 möglich).
Die Covid-19 Pandemie stellt uns alle vor Herausforderungen, die wir so sicherlich noch nie erlebt haben. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, solidarisch miteinander zu sein!
Auch in diesem Semester kommen wieder Internationale Studierende nach Göttingen. Teilweise müssen sie sich nach ihrer Ankunft in Quarantäne begeben, ohne über ein soziales Netz zu verfügen, dass sie unterstützen könnte. Deswegen hat die Uni eine Facebook-Gruppe gegründet, in der Unterstützung suchende Studierende und Studierende, die gerne unterstützen wollen, zusammengebracht werden können.

➡️ Hier kommt ihr zu der Gruppe: https://www.facebook.com/groups/360386191665180/
Am Sonntag, 20.09.2020 findet der erste adh-Hochschullauf digital statt. Bei diesem digitalen Lauf treten die Mitgliedshochschulen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh) gegeneinander an, wer an diesem Tag die aktivste Hochschule ist. 🏃‍♀️🏃

Wie geht das?

➡️ Am 20.09.20 zwischen 8:00 - 17:59 Uhr max. 60 Minuten laufen oder spazieren gehen und eure Aktivität mit einer Smartwatch oder Running-App tracken.

➡️ Ihr könnt eure 60 Minuten (oder auch weniger) überall laufen/gehen.

➡️ Es gibt eine Sonderwertung für die meisten Höhenmeter.

➡️ Per Screenshot euer Laufergebnis im Ergebnisportal bis 18:00 Uhr hochladen (nicht vergessen: „Uni Göttingen“ auswählen).
➡️ Die Teilnahme ist kostenlos (auch die Lauftreffs).

Und das beste: Es gibt attraktive Preise für die beste individuelle Leistung sowie für die aktivste Hochschule.

Da die Motivation in der Gruppe ja häufig höher ist, hat der Hochschulsport Göttingen für den 20.09. mehrere Lauftreffs mit verschiedenen Mottos eingerichtet. Gemeinsam können wir so Kilometer für die Uni Göttingen sammeln. Seid dabei und unterstützt uns!

Die kostenlosen Angebote des Hochschulsports für diesen Tag findet ihr unter dem folgenden Link auf der Webseite des Hochschulsports:
https://my.sport.uni-goettingen.de/blog/idus-der-digitale-hochschullauf/
LASST UNS MITEINANDER REDEN!

Nach gescheiterter Exzellenzinitiative und einer öffentlich ausgetragenen Diskussion rund um die Präsidentschaftswahlen im letzten Sommer, steht die Universität derzeit vor wichtigen Richtungsentscheidungen.
Die studentischen Senatorinnen möchten Euch daher zum ZUKUNFTSFORUM der Universität Göttingen einladen, um gemeinsam über die Zukunft der Universität, in der wir alle studieren, leben und arbeiten, zu diskutieren.

➡️ Weitere Infos und die Anmeldung findet Ihr hier: www.uni-goettingen.de/zukunftsforum
Die Veranstaltung wird am 24.09. auf Zoom stattfinden.