AStA Uni Göttingen
1.37K members
23 photos
1 file
12 links
Offizieller Kanal des AStA der Uni Göttingen +++ News zum Coronavirus an der Uni Göttingen
Download Telegram
to view and join the conversation
Vorerst ist der angekündigte erweiterte Ausleihbetreib in der SUB und in den anderen Präsenzbibliotheken ausgesetzt. Die Bibliotheken bleiben komplett geschlossen.
 
In diesem Zeitraum fallen keine weiteren Mahngebühren an.
Die juristischen Prüfungen zum ersten Staatexamen fallen vorerst aus.
Betroffen sind alle mündlichen Prüfungen und der Durchgang der schriftlichen Prüfungen im April.
Um unseren Beitrag zum Schutz der Allgemeinheit zu leisten, haben wir uns als AStA entschieden den Betrieb bis auf weiteres einzuschränken. Dies bedeutet eine Reihe von Maßnahmen:
 
➡️ Sekretariat, Geschäftsstelle und alle anderen Anlaufstellen sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Bei wichtigen Anliegen, könnt ihr uns vor Allem per E-Mail erreichen.
 
➡️ Alle Veranstaltungen im Stilbrvch, AStA Garten und Seminarräumen sind ausgesetzt. Büros im Gebäude sollten jeweils nur für kurze Zeit und bei dringenden Anliegen genutzt werden.
 
➡️ Bei all diesen Prozessen kann es zu Verzögerungen kommen. Auch wir befinden uns zur Zeit im Umstellungsprozess für Home-Office.
ALLE Prüfungen (Präsenz und Nicht-Präsenz) werden bis zum 20.4.2020 ausgesetzt!

➡️ Alle Präsenzprüfungen (auch Promotionen) finden nicht statt. Eine Abmeldung ist in den Fällen nicht erforderlich

➡️ Prüfungen ohne Präsenz (somit auch Hausarbeiten) verlängern sich automatisch. Die Abgabe soll bitte in digitaler Form erfolgen

➡️ Ein Rücktritt von der Prüfung ist dabei möglich, welches nur als Nicht-Teilnahme gewertet wird, nichts als Fehlsuch

➡️ Verzögerungen im Studium aufgrund der Krise wird die Uni nicht als Nachteil für sie auslegen

Für die Studiengänge  mit Staatsexamina ( Zahn-/Medizin, Jura) werden demnächst eigenständige Regelung erlassen

Es wird versucht, für das Sommersemester Alternativen für die jetzt ausfallenden Prüfungsleistungen zu finden

Alle Infos ausfürlich: uni-goettingen.de/cv-studium
Ab heute Morgen sind alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen (u.a. Diskotheken, Kinos, Clubs, Fitnessstudios, Saunen und Schwimmbäder)  in Niedersachsen geschlossen.
 
Von der Schließung nicht umfasst sind:
Der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte sowie der Großhandel.
 
Das Sonntagsverkaufsverbot wurde ausgesetzt, so dass diese Geschäfte auch am Sonntag öffnen dürfen.
 
Restaurants und Speisegaststätten dürfen nur noch bis 18:00 geöffnet haben. Der Hotelbetrieb wird weitgehend eingestellt.
Die Forschung auf dem Campus soll auf kritische Aktivitäten beschränkt werden. Möglichst wenig Forschende sollen sich auf dem Campus aufhalten.🔬🧪
 
Ausführlich dazu: uni-goettingen.de/cv-info
Das Studentenwerk schließt alle Gastronomien bis zum 18. April
Es gibt erste Studierende die berichten, dass einzelne Dozierende andere Reglungen zu Prüfungen kommunizieren als die von der Universität am Montag verschickten Maßnahmen. Es gelten die Maßnahmen von Seiten der Universitätsleitung. Die ihr hier nochmal findet: https://www.uni-goettingen.de/de/622779.html

Solltet ihr von Verstößen betroffen sein, nehmt bitte Kontakt zu eurer Fachschaft oder mit dem Hochschulreferat des AStA (hochschule@asta.uni-goettingen.de) auf, damit die Fälle (anonym) gesammelt und geklärt werden können.
Ergänzung: Es handelt sich bei den Änderungen der Prüfungsmodalitäten nicht um Maßnahmen der Fakultäten, sondern um Maßnahmen von einzelnen Dozierenden. Der Maßnahmenkatalog ist mit den Fakultäten abgestimmt.
 
Ihr könnt euch deshalb mit euren Anliegen auch direkt an die Prüfungsämter eurer Fakultät wenden. Natürlich besteht auch unser Angebot weiterhin.
Für das Lernen und Arbeiten von Zuhause bietet die GWDG ein umfangreiches Angebot an digitalen Tools. Wir haben euch die praktischen Anwendungen einmal auf unserer Website zusammengestellt. Die Übersicht findet ihr hier: https://asta.uni-goettingen.de/services-der-gwdg/
Die Corona-Epidemie sorgt auch im Job für viel Verunsicherung und Problemen. Nicht jede*r kann einfach auf Home Office umschwenken und Antworten auf die finanziellen Probleme von Arbeitenden aufgrund von Lohnausfall gibt es von Seiten der Politik kaum. 
 
Falls du rechtliche Fragen hast bezüglich deiner Arbeitssituation oder deinem Arbeitsvertrag, kannst du dich an die Gewerkschaften wenden. Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat extra für Studierende eine Online-Beratungsformular eingerichtet: https://jugend.dgb.de/studium/beratung/students-at-work
 
Außerdem sind hier nochmal in Zusammengefasst die wichtigsten Fragen und Antworten für Arbeitnehmer*innen: https://www.dgb.de/themen/++co++fdb5ec24-5946-11ea-8e68-52540088cada#12fragen
 
Sollte dir aufgrund der Corona-Krise ein geänderter Arbeitsvertrag vorgelegt werden, unterschreibe den nicht einfach so, sondern wende dich am besten immer erst an deine zuständige Gewerkschaft oder den Betriebsrat, sofern es diesen gibt in deinem Betrieb!
Für Lehramtsstudierende, die zum Sommer 2020 ins Referendariat in Niedersachsen gehen wollen, wurde die Frist für das Nachreichen der Zeugnisse verlängert. Statt zum 30.04. reicht es, wenn ihr Zeugnisse bis zum 13.07.2020 weiterreicht.
Wichtig: Die Online-Bewerbung für das Referendariat muss weiterhin bis zum 31.03. erfolgen!
Genauere Informationen gibt es hier: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/vorbereitungsdienst/termine
Um die Ausbreitung des Corona-Virus auch weiterhin zu verlangsamen ist es wichtig physische soziale Kontakte zu minimieren. Wir wollen weiterhin darauf hinweisen, dass es zum Schutz der Menschen aus den Risikogruppen notwendig ist, das Gesundheitssystem zu entlasten und die Infektionszahlen einzudämmen. Das effektivste Mittel ist es dabei den Infizierungen über zwischenmenschlichen Kontakt zu unterbinden. Also bleibt solidarisch und vermeidet physischen Kontakt zu anderen!
 
Aus diesem Anlass hat die Stadt Göttingen die folgenden Arten der Versammlung bereits verboten:
 
Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen
 
Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften einschließlich der Zusammenkünfte in Gemeindezentren
Alle öffentlichen Veranstaltungen; ausgenommen sind Sitzungen kommunaler Vertreter und Gremien sowie des Landtages und der dazugehörigen Ausschüsse und Gremien
 
Alle Ansammlungen im Freien mit mehr als zehn Personen
 
Alle privaten Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden
 
Ausführliche Infos über die Einschränkungen findet ihr hier:
https://www.goettingen.de/aktuelles/notfall-erlass-wird-umgesetzt-2020-03-17.html
Anpassung der Prüfungsfristen von Hausarbeiten an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät:
Bei laufenden Fristen kann an dem geplanten Abgabetermin nur dann festgehalten werden, wenn die Bearbeitung des Themas mit Betreuung, Zugang zur benötigten Literatur und weiteren notwendigen Dingen gewährleistet ist. Dennoch verlängert sich die Frist dann um 5 Tage. Die jeweiligen Modulverantwortlichen informieren die Studierenden zeitnah darüber, wie der Ablauf des Seminars für das kommenden Semester geplant ist. Sofern es Studierenden nicht möglich ist, den geplanten Termin einzuhalten, wird die Abgabefrist den allgemeinen Regeln des Präsidiums folgend nach hinten verschoben.
Wenn es hierbei zu Problemen kommen sollte, kann man sich jederzeit gerne an das Prüfungsamt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wenden.
Das Studiwerk bietet schnelle finanzielle Hilfen für Studierende, die durch die Corona-Krise ihren Job verloren haben.
 
Für mehr Informationen könnt ihr euch telefonisch oder per E-Mail beim Sozialdienst des Studentenwerks melden.
 
Zum Sozialdienst: https://www.studentenwerk-goettingen.de/aktuelles/finazhilfe-fuer-studis-die-ihren-nebenjob-verloren-haben-218.html
Aufgrund der Corona-Krise stellen sich für Studierende viele Fragen zu ihrem Studium. Auf der Website der Universität findet ihr ein ausführliches FAQ mit den wichtigsten Antworten zu euren Fragen: https://www.uni-goettingen.de/de/623022.html
AStA Uni Göttingen
Für Lehramtsstudierende, die zum Sommer 2020 ins Referendariat in Niedersachsen gehen wollen, wurde die Frist für das Nachreichen der Zeugnisse verlängert. Statt zum 30.04. reicht es, wenn ihr Zeugnisse bis zum 13.07.2020 weiterreicht. Wichtig: Die Online…
Wichtige Korrektur zum 17. Update (Betrifft: Bewerbung zum Lehramtsreferendariat in Niedersachsen)

Die angegebene Verlängerung der Nachreichfrist für das Zeuginis vom 30.04. auf den 13.07., wie sie von der Landesschulbehörde verbreitet wurde, war eine Falschinformation! Im Glauben, von der LSB keine falschen Daten zugesendet zu bekommen, haben wir diese falsche Information verbreitet und müssen uns dafür entschuldigen.

Die Nachreichfrist endet weiterhin bereits am 30.04., was bedeutet, dass zu diesem Zeitpunkt euer Zeugnis nachgereicht sein muss!
Durch die Corona-Krise kommen viele Fragen auf! Beispielsweise zur Studienfinanzierung durch das BAföG und zu psychosozialen Hilfsangeboten für Studierende.
Auf der Seite unseres Sozialreferates findet ihr eine Übersicht zu den bestehenden sozialen Angeboten für Studierende und die häufigsten Fragen rund um BAföG und co.: https://asta.uni-goettingen.de/referate/soziales/
Durch die Schließung der Chipkartenstelle war es vielen Studierenden nicht möglich ihr Semesterticket rechtzeitig zu verlängern.

Deshalb könnt ihr ab morgen auch mit einem gültigem Lichtbildausweiß und einer ausgedruckten und gültigen Immatrikulationsbescheinigung das Semesterticket in den entsprechenden Bussen und Bahnen nutzen.

Achtung: Im UniVZ findet ihr auch eine Vorlage für ein vorläufiges Semestertickets. Die Gültigkeit und Verwendbarkeit dieses Tickets ist zur Zeit noch nicht mit den Verkehrsbetrieben abgestimmt. Wir raten deshalb dazu dieses nicht zu verwenden und auf eine Immatrikulationsbescheinigung zurückzugreifen.