Solidarisch leben statt elitär rumfechten! Über das Göttinger Verbindungswesen.

Regelmäßig zu Beginn des Semesters ist der Wohnraum in Göttingen knapp. Und schon finden sich bei WG-gesucht, Facebook und wo es sonst noch Wohnungen zu finden gibt, Anzeigen wie diese: „Balkonzimmer in Villa mit großem Garten für 120 Euro“. So oder ähnlich bewerben Studentenverbindungen ihre freien Zimmer. Dabei wird anfangs geflissentlich verschwiegen, dass es sich…

Weiterlesen

Studentenverbindungen gestern und heute

Kritische Perspektiven auf Korporationen in Göttingen und Deutschland Fachschaftsrat der Philosophischen Fakultät (Hg.), ISBN 978-3-00-055720-0 Aus dem Inhalt: Warum diese Publikation? Göttingen, Frühjahr 2016: Lokal und überregional häufen sich die Meldungen über Auseinandersetzungen zwischen Korporierten und ihren politischen Gegner*innen. Die Polizei Göttingen richtet wegen Anschlägen auf Verbindungshäuser und „Angriffe auf Verbindungsstudenten“ eine Ermittlungsgruppe gegen „linke…

Weiterlesen

Ein „metaphysisches Geheimnis“ an dem zu rütteln ist – Sozialwissenschaften und Nationalsozialismus

Ein Beitrag der Basisgruppe Sozialwissenschaften Eines war für viele deutsche Sozialwissenschaftler*innen nach Kriegsende klar: Sozialwissenschaften hat es in der Zeit zwischen 1933 und 1945 in Deutschland nicht gegeben. Die Nationalsozialisten hätten, so der Mythos, verhindert, dass es Sozialwissenschaften geben konnte. Diese wiederum seien schon von vornherein kritisch gewesen. Mit diesem Entlastungsmythos verbunden war eine Abkehr…

Weiterlesen

Erklärung des feministischen und antifaschistischen Koordinationstreffens für Göttingen und Umland

Am Dienstag, den 19. Januar, haben wir in Göttingen unsere Köpfe auf einem antifaschistischen und feministischen Koordinationstreffen zusammengesteckt. Ziel dieser Koordination ist es, eine kurz- bis mittelfristige strategische Perspektive für feministische und antifaschistische Politik in Göttingen und Umland zu entwickeln, um in der Region auf das Erstarken der völkischen Rechten zu reagieren. Während die strategische…

Weiterlesen

Lehre in Zusammenarbeit. Gemeinsames Fazit zum Lehrexperiment mit Prof. Samuel Salzborn

Rückblick auf eine in Kooperation von Studierenden und Hochschullehrer gemeinsam organisierte Lehrveranstaltung Im Winter 2014/15 veröffentliche der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften ein Papier, in dem Kritik an Mängeln in der Lehre der Sozialwissenschaftlichen Fakultät geübt wurde. Aus Sicht des Fachschaftsrates bezog sich die Kritik unter anderem auf die Verschulung des Studiums, die Einschränkung der Freiheiten im Studienverlauf…

Weiterlesen

Der Männerbund

Überlegungen zur Bedeutung der Kritik an Studentenverbindungen und Burschenschaften für eine feministische Gesellschaftskritik. Mit freundlicher Genehmigung von sub*way. Es ist nicht leicht zu sagen, was Studentenverbindungen und Burschenschaften mit dem Rest der Gesellschaft zu tun haben. So archaisch wirken sie, aus der Zeit gefallen, und alle, die den Spiegel lesen, wissen: Burschen sind mindestens seltsam,…

Weiterlesen

Sexismus an der Hochschule – Was tun?

Pfiffe, frivole Kommentare, ein vermeintlich unabsichtlicher Klaps auf den Po – Alltag an deutschen Hochschulen. Nach eigener Aussage sind 81 Prozent der Studentinnen in Deutschland schon einmal Opfer von sexueller Belästigung geworden. Das ist das Ergebnis einer Studie, für die knapp 13.000 Studentinnen aus ganz Deutschland zu sexuellen Übergriffen befragt wurden. Die Zahlen sind schockierend…

Weiterlesen

Wider Studieren

Liebe Kommiliton*innen der Sowi-Fakultät, an der Sowi-Fakultät werden in verschiedenen Fächern, u.a. Soziologie und Politik, Veränderungen in Modulen, Studienplan und Studieninhalten geplant und durchgeführt. Dabei wird angedacht Prüfungsvorleistungen wieder einzuführen. Der Fachschaftsrat Sowi wird versuchen eine Entscheidungsfindung ohne die Betroffenen zu verhindern – studentische Interessen müssen von entscheidender Bedeutung sein! Wenn nicht nach den Gründen…

Weiterlesen