Offener Brief der Studierendenschaft zur Kursstreichung an der ZESS

Mitten in der Corona-Krise hat das Präsidium der Universität Göttingen beschlossen, 55% der für das Sommersemester bereits erteilten Lehraufträge an der Zentralen Einrichtung für Sprache und Schlüsselqualifikationen (ZESS) kurzfristig wieder zu entziehen. Das bedeutet, dass ein Großteil der Lehre, die es zuvor gab, in diesem Sommersemester nicht angeboten wird: 244 SWS im Bereich Fremdsprachen (-43%)…

Weiterlesen

Pressemitteilung: Unhaltbare Zustände an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Studierende wenden sich aus Verzweiflung an das Präsidium Seit zwei Wochen schicken viele Studierende der sozialwissenschaftlichen Fakultät Mails an das Präsidium der Universität, in denen sie sich über die schlechten Lehr- und Lernbedingungen in ihren Studiengängen beschweren. Anlass dieser von Studierenden selbst organisierten Aktion ist das Wegfallen von Tutorien in der studiengangsübergreifenden Veranstaltung „Einführung in…

Weiterlesen

Pressemitteilung: Podiumsdiskussion zur Grenze zwischen Kritik an Israel und Antisemitismus hinterlässt mehr Fragen als Antworten

Am Freitag, den 17. Januar 2020, fand die Podiumsdiskussion „Antisemitismus oder berechtigte Kritik an Israel? Wo verläuft die Grenze?“ im Deutschen Theater statt. Anlass war laut Ankündigungstext die Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die BDS-Organisation „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ im vergangenen Jahr (s. Pressemitteilung von Jachad). Bereits die Auswahl des Podiums schien…

Weiterlesen

(Aktualisiert) Offener Brief an das Göttinger Fernwehfestival

Offener Brief an das Göttinger Fernwehfestival, Herrn Matthias Hanke und Lichtblicke e.V. sowie das Präsidium der Universität Göttingen, Prof. Dr. Reinhard Jahn   Göttingen, den 16.01.2020 Sehr geehrter Herr Hanke, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jahn, sehr geehrte Damen und Herren, wir fordern sie hiermit auf, Stellung zu beziehen zu den kolonialverherrlichenden Aussagen, die auf…

Weiterlesen

Offener Brief: Keine Bühne für BDS-Ansichten in Göttingen

Am Montag, den 11. November soll auf Einladung der ökumenischen Friedensdekade Reiner Bernstein zum Thema „Religion und Rechtsstaat – Perspektiven für Israelis und Palästinenser“ im Gemeindesaal der Göttinger Jacobikirche referieren. Bernstein steht der sog. „Boycott – Divest – Sanction“-Bewegung (BDS) nahe. Solche Boykottkampagnen gegen Israel sind sehr kritisch zu betrachten. Mit doppelten Standards nehmen sie…

Weiterlesen

Nazi-Schmierereien und Brandanschlag an Göttinger Uni-Campus

In der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober kam es am und um den Zentralcampus zu zahlreichen Schmierereien und Attacken. Der Raum des Fachschaftsrates Sozialwissenschaften (FSR SoWi) wurde von außen mit blauer Farbe beworfen, daneben wurde das Tag „Trans lives matter“ ebenfalls mit einem Farbbeutelwurf überdeckt. An die Universitätsbibliothek wurden ein Hakenkreuz und SS-Runen…

Weiterlesen

Keine Studienqualitätsmittel und strukturell unterfinanziert. Studentische Vollversammlung der SoWi Fakultät beschließt Resolution

Am vergangenen Mittwoch, den 24. April, waren alle Studierende der sozialwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Göttingen dazu aufgerufen, an der studentischen Vollversammlung teilzunehmen. Grund hierfür war die angespannte finanzielle Lage bei den Studienqualitätsmitteln an der Fakultät. Fabienne Schaffrath, Sprecherin des FSR SoWi erklärt hierzu: „Die Studienqualitätsmittel (kurz SQM) sind in den vergangenen Jahren eine wichtige…

Weiterlesen

Offener Brief und Pressemitteilung zur Verleihung des Göttinger Friedenspreises

Sehr geehrte Organisator_innen des Göttinger Friedenspreises, sehr geehrte Frau Professorin Beisiegel, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Köhler, die Verleihung des Göttinger Friedenspreises an die »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« ist ein Skandal. Wir begrüßen, den Rückzug von Stadt und Universität aus der diesjährigen Preisverleihung. Dies darf aber nicht die einzige Konsequenz bleiben. Es muss…

Weiterlesen

Offener Brief: Keine Räumlichkeiten für homophobe und frauenfeindliche Ahmadiyya Jamaat im Göttinger Hotel zum Stresemann

Am 7.11. lädt die Ahmadiyya Muslim Jamaat im Göttinger “Hotel zum Stresemann” zu einem Vortrag über das Verhältnis zwischen dem Islam und Deutschland. Die religiöse Gemeinschaft begreift sich als staatstreue Ausrichtung des Islam, was allerdings innerislamisch stark umstritten ist. Durch ihr Bekenntnis zur Bundesrepublik Deutschland wird sie oft als “liberal” begriffen, obwohl die Ahmadiyya bereits…

Weiterlesen

Gewaltfreier Widerstand gegen die Dämonisierung Israels

Stellungnahme zur Eröffnung der Ausstellung “Ride for Justice – Gewaltfreier Widerstand in Palästina” an der Universität Göttingen am 26.03.2017 Die Ausstellung „Ride for Justice – Gewaltfreier  Widerstand in Palästina“ ist eine Farce, zumindest, wenn man dem Namen Glauben schenken mag. Sie verfolgt weder das Ziel, die Lebensbedingungen der palästinensischen Bevölkerung zu verbessern, noch für Gerechtigkeit…

Weiterlesen