“Diese unsägliche Antisemitismusdiskussion”

Kommentar zu den Vorträgen im Rahmen der Erstausstellung “Ride for Justice – Gewaltfreier Widerstand in Palästina” im Künstlerhaus Kommentar des Bündnisses gegen Antisemitismus und Antizionismus – Jachad (Vorträge von Irene Schneider, Shir Hever, Ekkehart Drost) Der Vortrag “Israel und Palästina – Der Konflikt aus postkolonialer Perspektive” von Professorin Irene Schneider sollte dem Titel nach Perspektiven…

Weiterlesen

Gegen das Vergessen

FSR SoWi ruft zur Kundgebung gegen die Nakba Ausstellung und zu Gedenkveranstaltungen zur Vertreibung der Jüdinnen und Juden aus den arabischen Ländern am 30. November auf Nach der großen öffentlichen Aufmerksamkeit konnte erreicht werden, dass die umstrittene „Nakba“-Ausstellung nicht in den Räumlichkeiten der Universität Göttingen gezeigt wird. Das Präsidium der Universität hat eine wissenschaftliche Begutachtung…

Weiterlesen

Gegen „Nakba“ und Al-Quds

FSR SoWi kritisiert Aussagen zur „Nakba“-Ausstellung und Kooperation mit der Al-Quds Univerität Am Freitag dem 30. Oktober 2016 fand ein Gespräch zwischen dem Fachschaftsrat der Sozialwissenschaften, dem AStA der Universität Göttingen und der Präsidentin der Universität Göttingen statt. Anlass war der mit dem AStA zusammen verfasste und u.a. von der DIG HSG Göttingen unterstützte offene…

Weiterlesen

Offener Brief: Keine Bühne für Antisemitismus an der Uni Göttingen

FSR SoWi und AStA fordern Absage antisemitischer Veranstaltungsreihe Unter dem Titel „Naher Osten – Ferner Frieden?“ organisiert Prof. Dr. Irene Schneider in Kooperation mit der deutsch-palästinensischen Gesellschaft eine Vortragsreihe, deren Auftakt die Ausstellung „Die Nakba – Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948“ des Vereins Flüchtlingskinder im Libanon e.V. darstellt. Schon an dieser Ausstellung ist vieles…

Weiterlesen

Offener Brief: Aufforderung zur Ausladung von Laurie Penny und Jakob Augstein

Mit Befremden haben wir, die UnterzeichnerInnen dieses Schreibens, zur Kenntnis genommen, dass neben Hochkarätern wie Gerhard Schröder oder Jimi Blue Ochsenknecht auch Laurie Penny und Jakob Augstein im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes 2016 auftreten werden. Letzterer sprach bereits öfters im Literarischen Zentrum, was schon 2013 eine Göttinger Gruppe zu Protesten vor Ort veranlasste. Immer wieder…

Weiterlesen

Die autoritär geführte Hochschule ist gescheitert

FSR überreicht Resolution und Unterstützungen zur Causa Salzborn an Universitätspräsidium Heute fand das lang erwartete Gespräch zwischen Mitgliedern des Fachschaftsrates Sozialwissenschaften (FSR SoWi) und der Präsidentin der Universität Göttingen, Ulrike Beisiegel, statt. Anwesend war auch – gegen vorherige Absprache – der Vizepräsident für Finanzen Holger Schroeter. Im Anschluss an das Gespräch überreichten die Mitglieder des…

Weiterlesen

Antisemitismus- und Rechtsextremismusforschung in Göttingen vor dem Aus

Universitätspräsidium versucht Prof. Salzborn loszuwerden Am letzten Mittwoch veröffentlichte der FSR SoWi einen offenen Brief, in dem das Unverständnis für die Nichtverlängerung der Stelle von Prof. Salzborn geäußert wurde und das Universitätspräsidium aufgefordert wurde, dies rückgängig zu machen und die sich abzeichnende Marginalisierung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät zu beenden. Der offene Brief hat mittlerweile über 200…

Weiterlesen

Offener Brief: Keine Streichung der Professur Salzborn!

FSR fordert Ende der Marginalisierung der Sozialwissenschaften An das Präsidium der Georg-August-Universität Göttingen Der Fakultätsrat der Sozialwissenschaftlichen Fakultät hat am 16.12.2015 einstimmig für die Vertragsverlängerung von Prof. Dr. Samuel Salzborn votiert. Nun wurde bekannt, dass das Präsidium der Universität diesem Votum nicht folgt und entsprechend die Stelle nicht verlängert. Herr Prof. Dr. Salzborn ist aus…

Weiterlesen

FSR SoWi erschüttert über gewalttätigen Angriff durch zwei Verbindungsstudenten

Pressemitteilung vom 16. Juli 2015 Angesichts des gewalttätigen Angriffs zweier mutmaßlicher Mitglieder der Landsmannschaft Verdensia auf einen Pressesprecher der Wohnrauminitiative Göttingen zeigt sich der Fachschaftsrat Sozialwissenschaften der Uni Göttingen bestürzt und solidarisiert sich mit der angegriffenen Person. Bei einem der Angreifer handelte es sich wohl um dieselbe Person, die zuvor schon durch Übergriffe auf Räumlichkeit…

Weiterlesen

Universität schränkt politische Arbeit willkürlich ein

Pressemitteilung vom 9. Juli 2015 Wie vielen sicherlich schon aufgefallen ist, finden sich an den Fenstern des FSR SoWi am Oeconomicum immer wieder Veranstaltungshinweise, Plakate unserer Vortragsreihen oder auch politische Äußerungen. Da wir als studentische Vertretung nach § 20 des niedersächsischen Hochschulgesetztes die politische Vertretung der Studierenden in Universität und Gesellschaft und damit ein politisches…

Weiterlesen